Unbenanntes Dokument
deutsch | english
home | impressum
aktuell | arbeiten | profil | jobs | kontakt
Hektik Network
Bauten | Innenraum | Design und Lichtinstallationen | Gutachten/Studien/Wettbewerbe

Die Bank

Die Bank als öffentliches, kommunikations-stimulierendes Möbel ist Thema dieser Arbeit. Die Bank ist für Passagen, Wartezonen und alle repräsentativen öffentliche Bereiche in entsprechend großen Räumen gedacht. Die Grundrissfigur setzt sich aus vier gleichen Elementen mit einer Kantenlänge von jeweils 2,50 m zusammen, die in ihrer Ausgangsform ein Quadrat bilden. Dieses Quadrat ist entsprechend den räumlichen Bedingungen modifizierbar, dass heißt, das sich die Elemente, die an den Endpunkten mit Gummischarnieren verbunden sind und auf Rollen stehen, auf die unterschiedlichste Weise formal ändern lassen und auf den Raum wirken. Unebenheiten im Boden werden über die elastischen Gummigelenke problemlos aufgenommen. Im konstruktiven Schnitt ist ein auf die Seite gedrehtes U zu erkennen.  Dieses „U“ hat zwei Ebenen: die eine zum Sitzen, die andere zur Ablage und Präsentaion von Gegenständen (Broschüren, Info-Material, Zeitschriften, Bücher, ...).Die äußere geometrisch - rationale Erscheinung von „die Bank“ ist über die verschieden äußere Bekleidung modifizierbar. Der abgebildete Prototyp wurde mit Wollfilz beschichtet. Es könnte Leder oder Fell sein, eine Farbbeschichtung mit Kissenauflage, Massiv- oder Sperrholz gebürstet oder poliert...Durch die Beziehung im wörtlichen Sinne der Bank-Elemente untereinander wird die Ausrichtung und Haltung der Personen, die sie besetzen, beeinflußt bzw. die Motivation der Nutzer beinflußt die Stellung der Bank.


Sie befinden sich hier : arbeiten  >  Design und Lichtinstallationen  >  Die Bank  >  
© 2008 Index Architekten | Alle Rechte beim Betreiber